Laufräder im Test

Testbericht: Campagnolo Zonda C17 (2017)

Campagnolo Zonda C17
Foto: Benjamin Hahn
Der Bestseller von Campagnolo geht locker als Klassiker durch – mit gutem Recht.
Zu den getesteten Produkten

RoadBIKE Logo Testurteil

RoadBIKE Tipp Preis-Leistung Testurteil sehr gut

Testurteil: Sehr gut (76 Punkte)

Gewicht (Laufradsatz ohne Schnellspanner) (25 Prozent): 4 von 5 Punkten, 1536 Gramm

Seitensteifigkeit (25 Prozent): 3 von 5 Punkten, VR/HR 86/73 Nm/°

Torsionssteifigkeit (5 Prozent): 5 von 5 Punkten, 4,55 mm

Aufbau (10 Prozent): 5 von 5 Punkten, Seiten-/Höhenschlag und Mittigkeit in Ordnung

Fahreindruck (25 Prozent): 4 von 5 Punkten, lebendig, direkt und schnell – immer gut

Ohne den Hauch einer Schwäche läuft das stressfreie Campagnolo Zonda C17 durch diesen Test. Beim Gewicht ist nur das Tune TSR 22 besser – obwohl Campagnolo eine etwas höhere Felge und Messerspeichen verwendet.

Für 2017 wurde die Felge breiter, sie ist nun für 25 bis 28 mm breite Reifen ausgelegt. Dank ihres geschlossenen Felgenbetts kann man problemlos auch Tubeless-Reifen montieren – eine interessante Zusatzoption. Wer Reifen mit Schlauch fährt, sollte allerdings nicht auf das Felgenband verzichten – selbst wenn Campagnolo das empfiehlt.

Aufbauqualität, Torsionssteifigkeit und Trägheit sind gut bis sehr gut, bei der Steifigkeit des Hinterrades bleibt das Campagnolo Zonda C17 zwar noch im grünen Bereich, es gibt aber Mitbewerber, die stabiler sind.

Unterm Strich dennoch ein überzeugender Auftritt für Campagnolo/Fulcrum.

Technische Daten des Test: Campagnolo Zonda C17 (2017)

Preis: 533 Euro
Gewicht Vorderrad: 676 g
Gewicht Hinterrad: 860 g
Gewicht Schnellspanner: 115 g
Gewicht Laufräder: (ohne Schnellspanner) 1536 g
Seitensteifigkeit Vorderrad: 86 Nm/Grad
Seitensteifigkeit Hinterrad: 73 Nm/Grad
Torsionssteifigkeit: 4,55 mm
Felgenmaulweite: 17 mm
Höhe: 24/27 mm
Speichen Vorderrad: 16
Speichen Hinterrad: 21
Lieferumfang : Schnellspanner
Gesamtgewicht: 109 kg

Fazit:

Das Campagnolo Zonda C17 liefert eine stressfreie Vorstellung ohne nennenswerte Schwäche. Alle Werte liegen im grünen Bereich, leichter ist nur das Set von Tune (Tune TSR 22). Auf der Straße rollt der Satz mit 25er-Reifen sehr angenehm. Wie auch das baugleiche Fulcrum Racing 3 ein gelungener Alleskönner.

Campagnolo Zonda C17 (2017) im Vergleichstest

8 Laufräder im Labor- und Praxistest Foto: Benjamin Hahn

8 Laufräder im Labor- und Praxistest

Die meistverkauften Laufräder kosten um 500 Euro – Vernunftlösung oder der beste Kompromiss aus Preis und Leistung? RoadBIKE hat 8 Modelle getestet.


Campagnolo Zonda C17 (2017) im Vergleich mit anderen Produkten

14.12.2016
Autor: Felix Böhlken
© RoadBIKE
Ausgabe /2016