Klicksache: Schalten unter Strom

RoadBIKE-Werkstatt: So stellen Sie ihre elektronische Schaltung richtig ein

Foto: Benjamin Hahn Das Werkstatt-Special: Schaltungen richtig einstellen
Schalten unter Strom wird immer beliebter – und eröffnet völlig neue Möglichkeiten. Wie Sie die Di2, EPS oder eTap an ihrem Rennrad optimal einstellen und konfigurieren, zeigt RB-Werkstattchef Haider Knall hier.

In diesem Teil zeigt RoadBIKE die Vorgehensweise bei den elektronischen Gruppen, hier finden Sie die Anleitung für mechanische Schaltungen.

Loading  

Campagnolo EPS

Die Italiener bieten ihre Top-Gruppen Super Record, Record und Chorus als EPS (Electronic Power Shift) an. Wichtig: Erst mit dem neuen V3-Akku samt Steuereinheit (nachrüstbar, ca. 640 Euro) funktioniert die Kopplung per Smartphone. In der Fotostrecke finden Sie eine Anleitung zur richtigen Einstellung ihrer elektronischen Campagnolo-Schaltung.

Shimano Di2

Von Shimano gibt es die Dura-Ace und die Ultegra als Di2-Variante (Digital Integrated Intelligence). Zur drahtlosen Kommunikation mit Radcomputern gibt es den D-Fly-Adapter, der Infos zur Gangwahl und zum Akku-Ladestand übermittelt. Alle Schritte, wie Sie ihre elektronische Shimano-Schaltung richtig einstellen, finden Sie in der Fotostrecke.

Sram eTap

Ganz neu auf dem Markt ist die neue eTap von Sram. Der Clou: Schalthebel, Umwerfer und Schaltwerk kommunizieren per Funk, Kabel sind hier nicht mehr notwendig. Dafür steckt in allen Bauteilen ein eigener Akku bzw. eine Knopfbatterie. Eine Schritt für Schritt-Anleitung für die richtige Einstellung der Sram eTap gibt's in der Fotostrecke.

27.09.2016
Autor: Christian Brunker
© RoadBIKE
Ausgabe 6/2016