Bike-Computer im Test

Testbericht: BBB Digiboard BCP-52 WA

MountainBIKE Bike-Computer BBB Digiboard BCP-52 WA
Foto: Benjamin Hahn
Dank seiner intuitiven Bedienung ist der Umgang mit dem Menü des BBB schnell erlernt. Eine Roadbook-Funktion fehlt, die Höhenfunktionen sind guter Standard. Der Geschwindigkeitssensor verrutschte im Test. Großes und gut ablesbares Display.
Zu den getesteten Produkten

RoadBIKE Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Technische Daten des Test: BBB Digiboard BCP-52 WA

Preis: 120 Euro
Gewicht: 41 g
Displaygröße : 36 x 27 mm
GPS: nein
Funktionen: Geschwindigkeit: aktuell/Ø/max, Strecke Tages-km, Strecke Gesamt-km/einstellbar, Höhe: aktuell/max, Höhenmeter: bergauf/bergab, Gesamthöhenmeter: bergauf, Steigung in %: aktuell, Gefälle in %: aktuell, Fahrzeit, Uhrzeit, Temperatur: aktuell, Auto-Start/Stopp, Display-Beleuchtung, Höhe: Messung über Luftdruck, Manuelle Kalibrierung, ANT+-Protokoll
Funktionen optional gegen Aufpreis : Herzfrequenzmessung, Trittfrequenzmessung
Lieferumfang : Computer, Lenkerhalter, Speed-Sensor
Optionales Zubehör : HF-Gurt Digiheart (75 €), als Set mit HF-Gurt (BCP-52 WAH: 160 €), TF-Sensor Digicadence (32,50 €)

Bewertung


Fazit:

Dank seiner intuitiven Bedienung ist der Umgang mit dem Menü des BBB schnell erlernt. Eine Roadbook-Funktion fehlt, die Höhenfunktionen sind guter Standard. Der Geschwindigkeitssensor verrutschte im Test. Großes und gut ablesbares Display.

BBB Digiboard BCP-52 WA im Vergleichstest


BBB Digiboard BCP-52 WA im Vergleich mit anderen Produkten

28.05.2015
Autor: Christian Zimek
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2015